Toskana - Thematische Routen

Siena

Besuchen Sie Siena

sienaIm Herzen der Toskana und umgeben von Hügeln befindet sich dieses Schmuckstück, welches auch als schönste Mittelalterstadt Italiens bezeichnet wird.
Im Zentrum Sienas befindet sich der weltberühmte, muschelförmige Piazza del Campo, auf dem das berüchtigte „Palio di Siena“, bei dem es sich um ein fiebriges Pferderennen handelt, dass jedes Jahr seit dem 17. Jhd. zweimal  stattfindet. Der Piazza del Campo ist von dem imposanten roten „Palazzo Pubblico“  mit seinem Turm, dem „Torre del Mangia“ geprägt.
Der „Palazzo Pubblico“, so wie auch der Dom von Siena wurden während der „Regierung der Neun“ erbaut zu dessen Zeiten Siena sich in absolutem kulturellen und  finanziellen Aufschwung befand. Im „Palazzo Pubblico“ befindet sich noch heute das Rathaus von Siena, analog zum „Palazzo Vecchio“ in Florenz. Vom Innenhof des Rathauses gelangt man zum „Museo Civico“ und zum „Torre del Mangia“, von dem aus man, einmal die 500 Stufen überwunden, einen atemberaubenden Ausblick auf die Stadt Siena und die Umgebung hat. Eine Legende besagt, dass Siena von Senio, dem Sohn Remus, erbaut wurde. In der Stadt deuten auf diese Legende viele Statuen der, von der Wölfin gesäugten Romulus und Remus hin. Im „Museo Civico“ befinden sich einige der beeindruckendsten Gemälde der Senesischen Kunstgeschichte . Der Saal des Konsistorium wird von einem der schönsten Werke Domenico Becafumis geschmückt. Damals wurde er damit beauftragt die Decke mit den öffentlichen Tugenden zu verzieren. Im Atlassaal und im Friedenssaal (auch Saal der Neun genannt) befinden sich großartige Kunstwerke wie: „La Grande Maestà” und das Reiterporträt von Guidoriccio da Fogliano bei der Belagerung des Montemassi von Simone Martini; „Le Allegorie del Buon e del Cattivo Governo“ von Ambrogio Lorenzetti, der als einer der großartigsten Maler des Mittelalters gilt.


Unsere Ferienhäuser in und um Siena



Anfrage senden

Ja, ich habe die AGB und die Privacy - Regelung gelesen und bin einverstanden.

Anfrage senden